Evangelische Wittenbergstiftung

Who is Who der Wittenberger Schlosskirche

Reformation war eine breite Bewegung, über die Grenzen hinweg. Das zeigen die vielen unterschiedlichen Reformatoren, die in der Schlosskirche abgebildet sind.

Margot Käßmann

 

Martin Luther ist bekannt. Aber wer waren Justus Jonas, Girolamo Savonarola und Agatha von Catania? Warum ist Johannes Hus auf einem Bronzemedaillon abgebildet und John Knox auf einem Glasfenster? Auf wessen Gräbern lagen die prachtvollen Grabmäler aus der Vorhalle? Wer saß einst im Fürstengestühl und was sind das für kunstvolle Wappen an der Empore?

In diesem Buch werden alle Männer und Frauen, die in der Schlosskirche abgebildet sind, vorgestellt. Eine Fundgrube an Geschichten und spannenden Biografien rund um die Reformationszeit und darüber hinaus.

Stimmen zum Buch

Gerade in einer Gesellschaft, die sehr auf Erfolg und Leistung fixiert ist, wird Luthers reformatorische Erkenntnis der religiösen Freiheit zu einer aktuellen Lebensermutigung.

Prof. Dr. Margot Käßmann, Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum

Bei meiner Besichtigung der Schlosskirche vergangenen Donnerstag habe ich die deutsche Ausführung gekauft. Es ist ein sehr gelungenes Büchlein zur schnellen Orientierung.

Heidi S., Berlin

Philipp Melanchthon unterhält sich mit der Heiligen Katharina und Ulrich von Hutten mit Friedrich dem Weisen. Und schließlich greifen Martin Luther und Justus Jonas zur Laute und lassen ihre reformatorischen Lieder erklingen, fast wie im Film „Nachts im Museum“.

Uwe Birnstein in seiner Rezension zum Buch

Rezension von Uwe Birnstein

Birnstein liest - Rezension als PDF-Datei

Who is Who der Wittenberger Schlosskirche


Deutschsprachige Ausgabe
Englischsprachige Ausgabe

Bestellformular

Blick in das deutschsprachige Buch
Blick in das englischsprachige Buch