Evangelische Wittenbergstiftung

Hörl-Luther als Botschafter in aller Welt

Es begann im August 2010

Nachdem Anfang 2010 das Denkmal des Reformators Martin Luther vor dem Alten Rathaus in Wittenberg zur Restaurierung demontiert worden war, bevölkerten im Sommer des gleichen Jahres 800 bunte Lutherfiguren in den Farben Purpurrot, Moosgrün, Kobaltblau und Schwarz den Marktplatz mitten in der Lutherstadt. Die Aktion ging auf eine Anregung der Geschäftsstelle der EKD in Wittenberg zurück. Beteiligt war auch die Stadt Wittenberg. Finanziert wurde das Projekt vom Künstler selbst, indem die Figuren nach ihrem Abbau am 12. September für 250 Euro pro Stück verkauft wurden.

Damit begann die aufregende Reise vieler dieser Figuren, ins heimische Wohnzimmer, in Pfarrbüros und Gemeindezentren, mitten hinein in das aufregende Leben der Großstädte oder die entlegensten Gegenden Deutschlands, aber auch in alle Welt. Wir möchten hier davon berichten. Wenn Sie einen Hörl-Luther besitzen, dann nehmen wir den Standort und die ganz persönliche Geschichte Ihres Luthers hier gerne auf. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Unsere Lutherbotschafter-Weltkarte

 

Ihr Lutherbotschafter ...

Haben Sie ebenfalls einen Hörl-Luther und möchten Sie die ganz persönliche Geschichte Ihres Lutherbotschafters erzählen, dann freuen wir uns über eine E-Mail von Ihnen. Schreiben Sie einfach eine kurze Nachricht mit Ihren Kontaktdaten, dem Standort des Hörl-Luthers und einen kurzen Text dazu. Wenn Sie ein Foto beifügen, dann nehmen wir das gerne ebenfalls in unsere Weltkarte mit auf.